Das Jodellied

Geschichte zum Jodellied und dessen Komposition

Jost Marty hat im „Bärgfrüehlig“ 4/1978 einen kurzen Abriss über die Geschichte des Jodelgesangs und des Jodellieds geschrieben, der viele spannende Elemente und sinnreiche Betrachtungen aufweist. Zur Komposition von Jodelliedern hat Ewald Muther im Jubiläumsbuch '50 Jahre EJDKV 2011' „Gott gibt Dir das, was ich nicht hab, und Gott gibt mir das, was Du nicht hast!“ seine Gedanken für Komponisten dargelegt. Nachstehend veröffentlichen wir diese Berichte als PDF und wünschen gute und lehrreiche Unterhaltung.

Hörproben

Jodelgesang gibt es in verschiedenen Ausprägungen. Erfahren Sie hier ein paar Beispiele aktueller Formen des Jodelns.

Naturjodel

Hier hören Sie den klassisch-schönen Naturjodel «Bärgchilbi Jutz» von Adolf Stähli, live vorgetragen von den Jodelfreunden Echo vom Hornet, Gossau Zürich.

Zäuerli

Das Zäuerli ist ein ganz spezieller Naturjodel, welcher nur im Appenzell gesungen oder gespielt wird. Die langsame, melancholische Melodie wird von einfachen Harmonien begleitet. Das ganze Zäuerli ist frei im Vortrag, also nicht rhythmisch. Hier hören Sie die Hobbysänger Appenzell mit einem Zäurli mit Talerschwingen.

Traditionell-klassisches Jodellied

Hier drei Beispiele traditioneller Jodellieder.

Der Jodlerklub Muttenz singt auf unverfälschte Art das Jodellied «Alpennacht» von Robert Fellmann.

Sehr beliebt ist das Jodellied «E gschänkte Tag», komponiert von Adolf Stähli und live gesungen von Jodlerklub Heimet Hinwil, aufgeführt.

Ein weiterer Klassiker: Das schöne Jodellied «Üseri Bärge» von Dölf Mettler, live vorgetragen von den Jodelfreunden Echo vom Hornet, Gossau Zürich.

Kombination Blasmusik mit Jodelgesang

Emil Wallimann ist der Schöpfer einiger Kompositionen, wo Blasmusik mit Jodelgesang
auf stimmige und eindrücklich schöne Art und Weise kombiniert wird. Als Hörprobe wird
hier das Jodellied «Gwitternacht» von Emil Wallimann vorgetragen vom Musikverein Verena Wollerau, Leitung Urs Bamert und dem Jodlerklub Luegisland Wollerau, Leitung Thuri Bürgler, wiedergegeben.

Naturjodel als Rap

Auch Jodellieder im Rap-Stil sind schon komponiert worden. Hier als Beispiel der sehr bekannte und viel gewünschte «Steimanndli-Jutz» von André von Moos, vorgetragen vom Jodlerklub Innertkirchen.

Modernes 'Jodellied'

Eine moderne Fassung eines 'Jodellieds', das aber keinen richtigen Jodel aufweist, ist «Das Feyr vo dr Sehnsucht» vorgetragen vom Jodlerklub Wiesenberg mit Francine Jordi.

Solo Jodel mit Orgelbegleitung

Die Jodler-Vereinigung Zürcher Oberland ist stolz auf ihre hervorragenden Solojodlerinnen, die unser Kulturgut Schweizer Jodel auf höchstem gesanglichen Niveau beherrschen. Als Beispiel hören Sie hier Regula Brunner-Messerli mit dem live vorgetragenen «Kuku-Jodel» mit Orgelbegleitung durch Frau Schwarz.